Museen

Der Besuch einer Ausstellung oder eines Museums lohnt sich nicht nur bei schlechtem Wetter. Die Region Flims hält zahlreiche Angebote für Kulturinteressierte und Wissbegierige bereit.

 

Das Gelbe Haus

Das Gelbe Haus ist weiss. Das ist allerdings nicht die einzige Überraschung. Auch im Innern des Hauses erinnert nichts mehr an seinen vorherigen Verwendungszweck als Gemüseladen und Wohnhaus. Aussen fällt der vollständig abgeschlagene Verputz auf. Innen entsteht durch die eigenwillige Anordnung von Balken und Pfeilern ein regelrechtes Raumkunstwerk. Das für seine Architektur mehrfach preisgekrönte Gebäude beherbergt Ausstellungen unterschiedlichster Art.

Vernissage am Samstag 28.Juni 2014. Ausstellungsdauer von 29.Juni bis 19.Oktober 2014 von Di-So von 14-18 Uhr.

Das Gelbe Haus

 

Ortsmuseum Laax

Das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert bildet den perfekten Rahmen für die Präsentation von über 2’200 Laaxer Kulturgütern. Die volkskundliche Sammlung wird durch eine Tonbildschau über die Entwicklung von Laax ergänzt.

Geöffnet von Juli bis Oktober von Dienstag und Donnerstag von 15-18 Uhr.

Eintritt: CHF 3.-

Ortsmuseum Laax

 

Museum Regiunal Surselva

Mit einem Besuch in der Casa Carniec treten Sie eine Zeitreise bis ins 16. Jahrhundert an. Erleben Sie den Alltag in der Surselva wie er früher war. Wahre Schätze warten auf Sie.

Museum Regiunal Surselva

 

Waldhaus Flims, Mountain Resort & Spa

Drei Museen an einem Ort bietet das Waldhaus Flims, Mountain Resort & Spa.
Im Hotelmuseum, dem grössten der Schweiz, reisen sie zurück in die «Belle Epoque», vielleicht sogar als Gast bei einem Museums-Dinner.
Die Kristallsammlung wartet mit funkelnden Schätzen aus der Region, der ganzen Schweiz und dem Ausland auf.
Und in von Rudolf Olgiati entworfenen Räumen sind Teile seiner Bündner Kulturgüter-Sammlung zu bewundern.

Täglich geöffnet von 16-18 Uhr.

Waldhaus Flims

 

Graubünden Kulturmuseum Chur

Das Bündner Kunstmuseum zeigt Kunst aus dem 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Zur bedeutenden Sammlung mit rund 7000 Objekten gehören Werke von Angelika Kauffmann, Giovanni Segantini, Alberto Giacometti, Ferdinand Hodler, Ernst Ludwig Kirchner und von zeitgenössischen Bündner KünstlerInnen wie Matias Spescha, Not Vital und Zilla Leutenegger.

Im Herbst 2012 sind ausserdem Ausstellungen von Adrian Schiess, Remy Zaugg sowie die Ausstellung „Präparat Bergsturz“ zu sehen, die vom Flimser Bergsturz ausgeht.

www.buendner-kunstmuseum.ch

 

Rätisches Museum

Das Bündner Historische Museum befindet sich im Hause Buol in der Churer Altstadt. Das barocke Patrizierhaus wurde 1675 von Freiherr Paul von Buol zu Strassberg und Rietberg (1634–1697) erbaut, der zur Führungsschicht der Drei Bünde gehörte. Das Gebäude wird im Innern durch breite Treppenläufe erschlossen. Sie verbinden die Kellergewölbe, das Parterre mit Wagendurchfahrt, zwei herrschaftliche Stockwerke sowie das Dienstboten- und das Dachgeschoss.

www.raetischesmuseum.gr.ch

 

Bündner Naturmuseum

Das Bündner Naturmuseum bietet dank seiner reichhaltigen Ausstellungen über 4 Stockwerke einen spannenden Einblick in die Flora, Fauna und Erdgeschichte des Kantons Graubünden. Moderne Sonderausstellungen geben vertieft Auskunft über aktuelle Naturthemen. Ein Besuch im Bündner Naturmuseum ist für Gross und Klein ein besonderes Erlebnis!

www.naturmuseum.gr.ch